Jan Böhmermann ist Schuld daran, dass ich zu später Stunde doch noch einmal spontan in die Tasten hauen musste. Zu gut ist die Aktion, die er und sein Team der zdf-Show Neo Magazin Royale gebracht haben, denn das Stinkefingervideo des griechischen Finanzministers Janis Varoufakis, das vergangenen Sonntag nicht nur die Zuschauer von Günther Jauch empörte, wurde (scheinbar) von Böhmermann & Co. gefälscht.

Varoufake

Dass die politischen Beziehungen zwischen Deutschland und Griechenland momentan nicht die besten sind, ist hinlänglich bekannt. Da lohnt es sich doch glatt, noch ein bisschen Öl ins Feuer zu gießen und die Stimmung aufzuheizen. Das zumindest haben sich wohl die Mannen um Jan Böhmermann gedacht und sich an einem alten Video von einer Rede aus dem Jahr 2013 bedient und dieses leicht abgeändert.

Die Änderung beinhaltet ein kurzes Anheben des linken Armes von Griechenlands Finanzminister mit einer Geste wegen der Stefan Effenberg bei der Fußball Weltmeisterschaft 1994 frühzeitig seine Koffer packen musste. Das editierte Video mit dem Stinkefinger wurde ins Netz gestellt und verbreitete sich in Windeseile, bis es schließlich von den deutschen Massenmedien aufgegriffen wurde, allen voran der Talkshow von Günther Jauch.

Bei der Show am Sonntag wurde Yanis Varoufakis direkt mit dem Stinkefinger konfrontiert, der daraufhin etwas irritiert behauptete, dass er diese Geste niemals gemacht habe. Glauben wollte das dem sowieso schon als Bösewicht abgestempelten Politiker natürlich niemand und so wurde der Grieche zu einem noch größeren Buhmann unserer Nation, während sich im Hintergrund die kreative Truppe um Jan Böhmermann wahrscheinlich einen Ast ablachte.

Wie der Varoufake entstand und überhaupt erst ins Rollen gebracht wurde, schildert Böhmermann ausführlich im folgenden Video:

Dank der vermeintlichen Richtigstellung weiß mittlerweile keiner mehr so recht, was es mit dem Varoufake tatsächlich auf sich hat. Es könnte natürlich auch sein, dass aktuell jeder jeden verarscht. Hat Varoufakis nicht vielleicht doch den Stinkefinger gezeigt? Wurde die abfällige Handbewegung von den Grafikern Böhmermanns wirklich eingebaut? Oder steckt hinter der an Viralität kaum zu übertreffenden Aktion gar jemand komplett anderes?

Ganz egal, ob #Varoufake oder #Varoufakefake, wir Deutschen wurden ordentlich übers Ohr gehauen und ich amüsiere mich prächtig darüber. Daher werde ich das Geschehen noch ein bisschen auf Twitter verfolgen und mit einem fetten Grinsen im Gesicht einschlafen.

Chapeau, Neo Magazin Royale! Das war weltklasse, selbst für den Fall, dass ihr uns alle verarscht habt.

Varoufake geht durch die Decke – Chapeau, Jan Böhmermann!
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.