Archiv der Kategorie: %s digisport

VonDaniel Schöberl

Digitales Sportmarketing: Mein E-Book „Auf die Plätze, fertig, los!“ ist online

Es ist vollbracht. Die vergangenen Wochen und Monate habe ich intensiv an meinem ersten E-Book über digitales Sportmarketing geschrieben. Was dich auf den 58 Seiten (in der PDF-Version) erwartet, wo es das Buch zu kaufen gibt und alles, was du sonst noch wissen musst, erfährst du in meinem Blogpost zum Buchlaunch.

weiterlesen

VonDaniel Schöberl

Durchstarten mit plusonelike im digitalen Sportmarketing

Es ist dir wahrscheinlich schon aufgefallen, dass es hier im Blog immer ruhiger wird. Vielleicht liegt es am Sommerloch. Oder doch eher an der fehlenden Zeit und der Fokussierung auf neue Projekte? Hier ein Erklärungsversuch.

weiterlesen

VonDaniel Schöberl

Instagram nutzen: 14 Gründe für sportliche Unternehmen

1 Milliarde US Dollar war Facebook der Kauf von Instagram vor mehr als drei Jahren wert. Ein schier utopischer Betrag, der damals investiert wurde, sich mittlerweile aber durchaus auszahlt, denn die Foto- und Video-Sharing-App boomt mehr denn je. Warum gerade sportliche Unternehmen auf die Plattform zurückgreifen sollten, um ebenfalls Kapital aus der Plattform zu schlagen, verrate ich dir im heutigen Beitrag.

weiterlesen

VonDaniel Schöberl

„Outdo You“: Wie Nike Daten sinnvoll aufbereitet

Die Zeit der Jahresrückblicke ist passé und auch Vorschauen auf das Jahr 2015 werden auf Grund des Überangebotes nicht mehr allzu ernst genommen. Der Sportartikelhersteller Nike hat es auf Grund von Big Data, einem anschaulichen Video und einer direkten Zielgruppenansprache jedoch geschafft, dass ambitionierte Freizeitsportler doch nochmal einen Blick auf das vergangene Jahr werfen und zugleich für ein sportlicheres 2015 motiviert werden.


weiterlesen

VonDaniel Schöberl

Sportliche Best Practices auf Vine

50 Millionen Smartphone- und Tablet-Nutzer greifen mittlerweile weltweit auf Vine zurück. Bei uns in Deutschland ist die Videoplattform, deren Inhalte sich auf sechs Sekunden beschränken, allerdings noch nicht so recht angekommen.

Dass man mit der App trotz der Zeitbegrenzung richtig starke Inhalte verbreiten und diese mit zahlreichen Informationen verpacken kann, zeigen einige Accounts von professionellen Sportvereinen und großen Marken aus der Sportartikelindustrie.

Ich habe mir daher mal angeschaut, welche Vines besonders sehenswert sind und wer das Potenzial von Vine bereits verstanden hat. Viel Spaß mit meinen Best Practices auf Vine aus der Welt des Sports.

1. Startaufstellung der Elftal gegen Island (OnsOranje)

weiterlesen

VonDaniel Schöberl

Bundesligavereine im Social Web: Bayern top, Paderborn ein flop

Heute Abend geht die Bundesliga in ihre 52. Saison. Wer die Deutsche Meisterschaft in der Saison 2014/15 gewinnen wird, steht noch in den Sternen, auch wenn der FC Bayern München für viele als unantastbar gilt und bei einigen bereits als kommender Titelträger feststeht.

Mit dem Titel Deutscher Social Media Meister dürfen sich die Bajuwaren jedenfalls schon jetzt rühmen, denn der FC Bayern ist, gemessen an der Anzahl der Fans und Follower in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Instagram der Verein mit der größten Anzahl an virutellen Fans.

Bundesligavereine im Social Web weiterlesen

VonDaniel Schöberl

#IceBucketChallenge: HSV, Buschi & eine nie endende Kette

Seit ein paar Tagen zieht die Ice Bucket Challenge ihre Kreise auf Facebook, Twitter, Instagram und all den anderen sozialen Netzwerken. Ähnlich wie bei der damals umstrittenen Biernominierung, bei welcher man nach einem geexten Bier drei weitere Personen vorschlagen konnte gleiches zu tun, funktioniert auch die #IceBucketChallenge.

Der einzige Unterschied ist, dass man sich einen Eimer voll Eiswürfel über den Kopf schüttet und der Kopf dadurch, anders als beim Bierspiel, freier anstatt voller wird. Mitgemacht haben bisher nicht nur zahlreiche Prominente, wie zum Beispiel Mark Zuckerberg oder Bill Gates. Auch zahlreiche Deutsche waren bisher mit von der Partie.

Ein Tweet von Frank Buschmann vor ein paar Minuten veranlasste mich schließlich dazu, mal eben einen Beitrag über den aktuellen Internettrend zu veröffentlichen.

 

weiterlesen

VonDaniel Schöberl

Über asoziale Medien und Fußballprofis wie Mike Frantz

Das Sommerloch in der deutschen Medienwelt scheint weiter bestehen zu bleiben, schließlich war heute in mehreren Online-Medien die Schlagzeile zu lesen, dass sich Mike Frantz von Facebook & Co. distanziert. So ist die Website mikefrantz.de ebenso Geschichte wie auch die Facebook-Fanseite des Neu-Freiburgers.

Fußballer meiden asoziale Medien

weiterlesen

VonDaniel Schöberl

#WeAreAllMonkeys: Der Kampf gegen Rassismus im Social Web

In den vergangenen Tagen gab es in der Welt des Sports zwei unrühmliche Aktionen mit rassistischen Hintergründen. Zum einen brachte Donald Sterling, der Besitzer der Los Angeles Clippers, zum Ausdruck, dass er nicht gerade angetan davon ist, wenn sich Afroamerikaner die Spiele seiner (teils schwarzen) Basketballer live im Staples Center anschauen. (Eine nette Kolumne hierzu gibt es von Frank Buschmann auf n-tv.de nachzulesen, der Sterling zurecht als Idiot bezeichnet.)

weiterlesen

VonDaniel Schöberl

Die digitale Performance der Fußball-Bundesligisten

Auf internetworld.de beziehungsweise über einen Hinweis von @schnuffelrutsch bin ich gestern auf den Artikel „Digitale Performance der Fußball-Vereine“ gestoßen. Dieser bezieht sich auf eine Studie von Deepblue Networks, welche die digitale Performance der Fußballvereine der ersten Bundesliga näher unter die Lupe nimmt, was mir selbstverständlich einen Tweet wert war.

weiterlesen