Wanted! Iron Blogger Offenburg gesucht

VonDaniel Schöberl

Wanted! Iron Blogger Offenburg gesucht

Auf der re:publica in diesem Jahr gab es einen Beitrag, der mir als Blogger besonders gut gefallen hat. Nicht etwa, weil die Vortragenden während der Session selbst mit einer Flasche Bier bewaffnet waren und dem Publikum einen Kasten Freibier vor die Nase stellten. Vielmehr hat mich die Idee, die hinter #ironblogger steckt, begeistert.

Der Grundgedanke ist es, sich wieder vermehrt auf seinen eigenen Blog zu fokussieren und diesen regelmäßig mit Inhalten zu füllen. Mit regelmäßig ist einmal pro Woche gemeint. Wer es nicht schafft, bis Sonntagabend um 23.59 Uhr einen Post abzusetzen, der muss zur Strafe fünf Euro in die Gemeinschaftskasse zahlen. Hat sich das Sparschwein nach einigen Wochen oder Monaten gefüllt, so wird es geschlachtet und die Community trifft sich, um das Geld zu „versaufen“, frei nach dem Motto:

„Wir schreiben und vernetzen uns online, um dann offline miteinander zu trinken.“

Ich finde das Konzept äußerst gelungen. Nicht nur, weil ich mich indirekt selbst zum wöchentlichen Bloggen zwinge, sondern auch, weil sich durch die Iron Blogger die Möglichkeit bietet, das regionale Netzwerk offline wie online auszubauen. Das Problem an der Sache ist allerdings, dass sich rund um Offenburg bisher keine Blogger zusammengeschlossen haben, um sich bei wiederholendem Nichtbloggen zum Biertrinken verabreden zu müssen.

Daher würde ich mich dem gerne annehmen und eine Iron Blogger-Gruppe in Offenburg gründen. In einer mit dem „eTown Award 2012“ ausgezeichneten Stadt sollte meines Erachtens auch das dafür notwendige Potenzial vorhanden sein. Also liebe Blogger aus der Ortenau, vereinigt Euch, damit wir beweisen können, dass auch im Südwesten Deutschlands fleißig Content auf den eigenen Plattformen publiziert wird.

Ein paar weitere Hintergrundinformationen über die Iron Blogger und deren Initiatoren gibt es in der Session „Blogs und Bier? Das lob´ ich mir!“ von der diesjährigen re:publica zu sehen. Viel Spaß beim Anschauen!

Da das Einzugsgebiet der hiesigen Kreisstadt nicht mit Berlin, Hamburg oder München zu vergleichen ist, wird sich die Anzahl der teilnehmenden Blogger im näheren Umkreis sicherlich in Grenzen halten. Fünf Freizeitschreiber sollten es aber schon werden, um die „Iron Blogger Offenburg“ auch tatsächlich realisieren zu können.

Wer also Lust hat sich in Zukunft selbst etwas mehr unter Druck zu setzen, seinen Blog wieder aufleben lassen möchte oder einfach nur Lust auf Netzwerken und Biertrinken hat, der schreibt einfach kurz eine Mail mit dem Betreff „#IronBloggerOG“ an dschoeberl@gmail.com und drückt die Daumen, damit wir in Zukunft eine schlagkräftige Gruppe stellen können.

Über den Autor

Daniel Schöberl administrator

3 Kommentare bisher

Endlich ein IronBlogger | DanielSchoeberl.comEingestellt am11:03 am - Jun 20, 2013

[…] knapp einem Monat hatte ich über mein Blog, Twitter und Google+ dazu aufgerufen, eine IronBlogger-Gruppe in Offenburg ins Leben zu rufen. Leider hatte sich daraufhin nur eine Person gemeldet, was mich dazu […]

Endlich ein IronBlogger | DanielSchoeberl.comEingestellt am11:03 am - Jun 20, 2013

[…] knapp einem Monat hatte ich über mein Blog, Twitter und Google+ dazu aufgerufen, eine IronBlogger-Gruppe in Offenburg ins Leben zu rufen. Leider hatte sich daraufhin nur eine Person gemeldet, was mich dazu […]

Endlich ein IronBloggerEingestellt am4:47 pm - Jul 1, 2017

[…] knapp einem Monat hatte ich über mein Blog, Twitter und Google+ dazu aufgerufen, eine IronBlogger-Gruppe in Offenburg ins Leben zu rufen. Leider hatte sich daraufhin nur eine Person gemeldet, was mich dazu […]

Schreibe eine Antwort