Geschmacklos und makaber: R.I.P.-Seiten über Schumi

VonDaniel Schöberl

Geschmacklos und makaber: R.I.P.-Seiten über Schumi

Eigentlich hatte ich mein diesjähriges Blogjahr bereits abgeschlossen, doch ein Beitrag von Thomas Hutter beschäftigt mich so sehr, dass ich eine öffentliche Plattform benötige, um meine Wut zum Ausdruck zu bringen. Grund für den Zorn ist der schlimme Skiunfall von Michael Schumacher oder vielmehr die geschmacklosen Reaktionen darauf im Social Web.

Die Formel 1-Legende liegt nach einem bösen Sturz auf den Kopf momentan im künstlichen Koma, wo die Ärzte in Grenoble laut Medienberichten derzeit um das Leben von Schumi kämpfen. Neben der großen Anteilnahme von Fans und sonstigen Anhängern, wie zum Beispiel auf der Facebook Seite Auf geht´s Schumi kämpfen und siegen, gibt es jedoch auch zahlreiche Fanseiten, auf denen Abschied von Schumi genommen wird.

Anti-Fanseite Michael Schumacher

Wirklich traurig und makaber zugleich ist die Tatsache, dass überhaupt jemand auf die Idee kommt, eine solche Seite zu erstellen. Viel schlimmer noch, dass bereits 793 Facebook-Nutzer auf „Gefällt mir“ geklickt haben und weiterer solcher Seiten im Umlauf sind, welche ebenfalls über mehrere hundert Fans verfügen.

Für mich unverständlich, wie einen der Überlebenskampf von Michael Schumacher so kalt lassen kann. Die Frage, ob die Erstellung der Seite auf einer Fehlinformation basiert oder einfach nur auf Dummheit oder Schadenfreude, ist irrelevant. Die erste Annahme wird jedoch damit widerlegt, dass der Wissens-Horizont des Seitenbetreibers spätestens durch die etlichen Kommentare und Pinnwand-Einträge über den aktuellen Zustand von Schumacher hätte erweitert werden müssen.

Wenn die Geilheit auf Likes keine Grenzen kennt, dann erstellt doch bitte Fanseiten zur Unterstützung von Schumi. Diese wirken sich zwar, wie es heute auch schon im Postillon angedeutet wurde, nicht wirklich positiv auf den Heilungsprozess aus, sind der Situation aber dann doch eher angemessen.

Über den Autor

Daniel Schöberl administrator

4 Kommentare bisher

Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.Eingestellt am9:15 pm - Dez 30, 2013

Das Hirn des Rennfahrers.

Michael Schumacher war mir immer eher egal. Er könnte es mir auch jetzt sein, aber sobald man jemanden „kennt“ ist er nicht mehr die Masse. Was übrigens für meine Aurela-Aktion wichtig war. Gewiss…

Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.Eingestellt am9:15 pm - Dez 30, 2013

Das Hirn des Rennfahrers.

Michael Schumacher war mir immer eher egal. Er könnte es mir auch jetzt sein, aber sobald man jemanden „kennt“ ist er nicht mehr die Masse. Was übrigens für meine Aurela-Aktion wichtig war. Gewiss…

Wie der Fall #Hitzlsperger die Massen bewegt | DanielSchoeberl.comEingestellt am6:33 pm - Jan 8, 2014

[…] den beiden Wintersportunfällen unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Formel 1-Legende Michael Schumacher. Beide bekamen trotz teils schwerwiegenden Verletzungen nicht immer den erhofften […]

Wie der Fall #Hitzlsperger die Massen bewegt | DanielSchoeberl.comEingestellt am6:33 pm - Jan 8, 2014

[…] den beiden Wintersportunfällen unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Formel 1-Legende Michael Schumacher. Beide bekamen trotz teils schwerwiegenden Verletzungen nicht immer den erhofften […]

Schreibe eine Antwort