Eselsbrücken: Social Media einfach erklärt

VonDaniel Schöberl

Eselsbrücken: Social Media einfach erklärt

Nach und nach übernehmen die sozialen Medien das Internet. Das ist nicht nur Fakt, sondern zeigt sich auch darin, dass soziale Netzwerke nicht mehr nur Plattformen sind, auf denen sich Freunde treffen und untereinander austauschen. Vielmehr fungieren sie mittlerweile gar als Bewertungsplattformen, virtuelle Pinnwände, Arbeitsamt 2.0 oder Helferlein für noch so abstruse Alltagssituationen.

Um den Überblick nicht zu verlieren und stets zu wissen, was unter den einzelnen Medien zu verstehen ist, gibt es im World Wide Web zahlreiche mehr oder wenige gute Infografiken. Meine beiden Favoriten, die mir regelmäßig als sinnvolle Eselsbrücke dienen, habe ich in diesem Blogpost für Euch aufgelistet, um zu vermeiden, dass sie in Vergessenheit geraten.

Los geht´s mit einer vielleicht etwas ordinären Darstellung, die dafür aber umso einprägender ist und die wichtigsten sozialen Netzwerke auf einfachste Weise erklärt.

Social Media easily explained

Beispiel Nummer 2 ist auf Grund des Austausches des Darstellungsobjektes von Urin zu Kaffee nicht nur um einiges seriöser, sondern beinhaltet weitere Netzwerke, die in der obigen Abbildung außer Acht gelassen wurden. Für Präsentationen vor einem eher spießig konservativen Publikum sicherlich die bessere Alternative, wenn auch nicht so leicht zu merken.

Social Media explained with Coffee

Wer nun zwar die Grundzüge der relevanten Social Media-Kanäle verstanden hat, sich allerdings noch immer kein Bild davon verschaffen kann, wie die Plattformen ticken, dem wird durch das unten angehängte Video weitergeholfen. Darin nehmen einige US-Amerikaner die bekanntesten Internet-Plattformen auf die Schipp0 und kristallisieren die markanten Eigenschaften ziemlich übertrieben, aber mehr als verständlich, heraus.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=eeo5QqdN2YU&w=560&h=315]

Wenn Ihr weitere Eselsbrücken kennt, wie man sich die sozialen Medien spielerisch ins Gedächtnis ruft und dort verankert, der hinterlasse doch bitte einen Kommentar. Ich freue mich auf Eure Vorschläge.

Über den Autor

Daniel Schöberl administrator

2 Kommentare bisher

Rebekka SommerhalderEingestellt am10:33 am - Apr 3, 2013

Bin gerade über diese niedliche Illustration gestossen. «Vintage Social Networking» – passt, finde ich. http://wronghands1.wordpress.com/2013/03/31/vintage-social-networking/

    danielschoeberlEingestellt am8:33 pm - Apr 3, 2013

    Hallo Rebekka,

    das ist wirklich ein sehr schönes Beispiel. Zwar wird nicht jedes Netzwerk in einem Satz erklärt, aber dafür sind sämtliche Plattformen in der Abbildung auf einen Blick übersichtlich dargestellt.

    Danke für den Link und Grüße aus dem Schwarzwald,
    Daniel.

Schreibe eine Antwort