In China ticken die Uhren anders

VonDaniel Schöberl

In China ticken die Uhren anders

„It´s all about Facebook!“ Wenn es um das Social Web geht, so kommt man an dem von Mark Zuckerberg gegründeten sozialen Netzwerk einfach nicht mehr vorbei. Betrachtet man die einzelnen Nutzer als Einwohner eines Landes, so wäre dies mit 900 Millionen das drittgrößte der Welt, was einfach nur verrückt ist.

Facebook selbst hat vor einiger Zeit eine sehr interessante Grafik herausgegeben, die zeigt, wo auf unserer Erde die einzelnen User angesiedelt sind. Dabei fällt auf, dass die Plattform noch längst keine globale Epidemie ausgelöst hat, denn einige Gebiete sind noch immer nicht vom Virus infiziert. Oder gibt es etwa andere Gründe für diese unerklärliche Abstinenz?

Insbesondere in China wird Facebook nicht genutzt. Doch das liegt nicht daran, dass das Netzwerk in Fernost ziemlich schlecht ankommt. Es ist vielmehr so, dass es der Staat verbietet, Informationen via Facebook an die Außenwelt weiterzugeben. Dies gilt unter anderem auch für Twitter und YouTube. Doch was ist der Grund für die Zensurbeschränkungen und Zugangssperren in der ach so „harmonischen“ Volksrepublik in Asien?

Überspitzt ausgedrückt wird in China all das verboten, was die Regierung in irgend einer Weise kritisiert. Aus deren Sicht sind die angesprochenen sozialen Netzwerke nichts anderes als weltweit öffentliche Plattformen für negativen Meinungsaustausch, wodurch sie die soziale Sicherheit gefährdet sehen. Die inoffizielle Antwort ist wohl eher, dass die Regierung Angst vor Aufständen durch die Opposition hat, die mit Hilfe des Social Webs organisiert werden. Beste Beispiele aus jüngster Vergangenheit hierzu sind der Iran und Ägypten.

Jetzt hat es natürlich den Anschein, dass die mehr als 1,3 Milliarden Chinesen rein gar nichts mit Social Media am Hut haben. Laut internetworld.de verfügt die Volksrepublik jedoch über mehr als 500 Millionen Internetnutzer. Davon tummeln sich geschätzte 300 Millionen in mehr als 150 sozialen Netzwerken, auf welche die politischen Oberhäupte selbstverständlich regelmäßig ein Auge werfen. Fest steht also, dass auch die Chinesen mit dem Social Media-Virus infiziert sind, auch wenn sie gezwungenermaßen auf ihre eigenen Plattformen zurück greifen müssen.

Doch wie lange schafft es China noch, seinem Volk die Nutzung der angesehenen sozialen Netzwerke zu verbieten? Und was werden sich die gierigen Manager der mittlerweile millionenschweren Unternehmen aus Silicon Valley einfallen lassen, um den weltweit wohl interessantesten Markt zu erobern?

In dieser Hinsicht wird in naher oder ferner Zukunft sicherlich noch so einiges passieren, auch wenn die chinesische Regierung dabei eventuell in Mitleidenschaft gezogen wird. Vielleicht scheitern aber auch Facebook, Twitter und Co. an den sturen und bestimmenden Chinesen.

Gut, dass wir hier in der westlichen Welt Zugriff auf sämtliche Plattformen haben. Somit bleiben wir immer up-to-date, was die Entwicklungen in Fernost betrifft.

Über den Autor

Daniel Schöberl administrator

4 Kommentare bisher

Social Media weltweit: FC Bayern bestens aufgestellt | DanielSchoeberl.comEingestellt am5:33 pm - Sep 15, 2013

[…] mehr als einem Jahr beschäftigte ich mich im Beitrag In China ticken die Uhren anders erstmals mit der Nutzung von sozialen Netzwerken in China. So werden dort weltweit stark […]

Weltkarte der sozialen Netzwerke | DanielSchoeberl.comEingestellt am1:34 pm - Jan 11, 2014

[…] eigenen Social Media-Plattformen konzipiert hat und das Verhalten seiner Einwohner im Auftrag der Regierung streng überwachen lässt und gar mit Sanktionen droht. In machen Ländern ticken die Uhren eben […]

Weltkarte der sozialen Netzwerke | DanielSchoeberl.comEingestellt am1:34 pm - Jan 11, 2014

[…] eigenen Social Media-Plattformen konzipiert hat und das Verhalten seiner Einwohner im Auftrag der Regierung streng überwachen lässt und gar mit Sanktionen droht. In machen Ländern ticken die Uhren eben […]

Social Media weltweit: FC Bayern bestens aufgestelltEingestellt am4:30 pm - Jul 1, 2017

[…] mehr als einem Jahr beschäftigte ich mich im Beitrag In China ticken die Uhren anders erstmals mit der Nutzung von sozialen Netzwerken in China. So werden dort weltweit stark […]

Schreibe eine Antwort